NEW

Nachwuchs rockte die 2. Rangliste

Ranglistentournier Beelitz

Heute fand in Beelitz das zweite Ranglistenturnier 2018 statt. Bei diesem Turnier können und sollen die Nachwuchs-Karatekas im Wettkampf ihren derzeitigen Leistungsstand testen. Dabei stehen Kata (Kampf gegen einen imaginären Gegner) und Kumite (direkter Kampf mit Gegner ohne Vollkontakt) auf dem Plan.

 

Der 1. Brandenburger Kampfsportverein fuhr mit zehn Karatekas zu diesem Wettkampf. Für einige war es der Erste überhaupt und dementsprechend groß war auch die Aufregung. Am Ende räumten sie insgesamt sieben Gold, zwei Silber und fünf Bronzemedaillen ab.

Kempes Poenaru erreichte in der Kata Kinder den dritten Platz. Im Kumite war es für ihn der erste Wettkampf, welchen er sehr überzeugend mit einer Goldmedaille beenden konnte. Im Kinderbereich startete Aleksej Vlat. Er gehört inzwischen schon zu den erfahrenen Wettkämpfern. Er erreichte in der Kata den zweiten und im Kumite den ersten Platz. Noa Machauer hatte heute sein Debüt. In seinem Pool Kinder U10, eine der größten Gruppen, konnte er sich bis ins Finale durchkämpfen und erreichte den sehr beachtlichen zweiten Platz. Im Schülerbereich gingen gleich drei Karatekas unseres Vereins im Kata an den Start. Dabei gelang Pascal Krüger der dritte Platz, wie auch Jamie Frauböse. Für ihn war es der erste Wettkampf.

Auch zum ersten Mal gingen die Goldmans an den Start und machten ihrem Namen Ehre. Steven Goldman schaffte es beim Kata bis in das Finale und konnte hier überzeugen, so dass er die Goldmedaille holte. Er musste dann noch im Kumite starten. Trotz Lampenfieber gelang ihm hier ein sehr guter dritter Platz. Bei den Mädchen startete seine Schwester Sandra Goldman. Sie hatte durch überzeugende Leistungen erst zwei Tage vor Wettkampf das Ticket für Beelitz erhalten. Das sie mitfuhr zahlte sich aus. Sandra eroberte in ihrem ersten Wettkampf die Goldmedaille.

Bei den Schülern startete mit Thore Tschenisch ein inzwischen „alter“ Hase. In der Kata erster Platz. Als ausgewiesener Kumite-Kämpfer deklassierte er seine Konkurrenten. Ein Kampf wurde vom Gegner bei 6 : 0 abgebrochen und einen Kampf beendete er vorzeitig mit 8 : 0. Erwartungsgemäß nahm er auch hier die Goldmedaille mit nach Hause. Hamza Hasan setzte sich in seiner Schülergruppe Kumite ebenfalls souverän durch und belegte den ersten Platz. Im Jugendbereich erreichte Celina Wiznerowicz in der Kata die Bronzemedaille. Da sie keine Gegnerin im Kumite hatte, fiel für sie in diesem Bereich leider der Wettkampf aus.

Die Trainer und Betreuer Axel Krause, Amr Hawout und Ingo Lorenz waren sehr zufrieden mit den heute gezeigten Leistungen und von den Newcomern wird man noch einiges zu sehen bekommen. 

 

IMG_3129
IMG_3132
IMG_3133
IMG_3136
IMG_3137
IMG_3139
IMG_3140
IMG_3144
IMG_3145
IMG_3153
IMG_3156
IMG_3161
IMG_3162
IMG_3164
IMG_3171
IMG_3172
IMG_3173
IMG_3174
IMG_3183
IMG_3185
IMG_3187
IMG_3188
IMG_3193
IMG_3196
IMG_3198
IMG_3200
IMG_3201
IMG_3202
IMG_3203
IMG_3204
IMG_3205
IMG_3208
IMG_3210
IMG_3213
IMG_3214
IMG_3215
IMG_3217
IMG_3218
IMG_3219
IMG_3220
IMG_3221
IMG_3223
IMG_3226
IMG_3228
IMG_3232
IMG_3233
IMG_3234
IMG_3235
IMG_3237
IMG_3240
IMG_3243
IMG_3245
IMG_3248
IMG_3250
IMG_3252
IMG_3254
IMG_3257
IMG_3258
IMG_3260
01/59 
start stop bwd fwd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok