NEW

Das gab es im DKV noch nie – Kombiangebot „Gesundheitstrainer“

Eine Ausbildung, zwei Trainerlizenzen, drei Ernennungen und vier Qualitätssiegel für Jeden

Als Ende des Jahres 2018 die Idee zum Kombiangebot entstand, wusste niemand, auch nicht der „Chefausbilder“ im Bereich Gesundheitssport des Deutschen Karate Verbandes, Vico Köhler, wie dies angenommen wird.

Die Herausforderung nahm er aber sofort an, konzeptionierte und erstellte dem Deutschen Karate Verband ein einzigartiges Lizenzpaket aus dem Gesundheitstrainer B/ÜL Prävention „Haltung und Bewegung“, dem Gesundheitstrainer B/ÜL Prävention „Herz-Kreislauf“, dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT – Budomotion/Haltung und Bewegung, dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT – Budomotion/Herz-Kreislauf, dem Deutschen Standard Prävention und der Ernennung des Vereins zum offiziellen Stützpunkt für Gesundheitsprävention im Deutschen Karate Verband. Schon allein diese Kombination machte die Ausbildung zum Magneten und füllte die Reihen in Brandenburg an der Havel.

Dank des brandenburgischen Vizepräsidenten Bodo Pippel und seines Teams fand die Ausbildung mit Beteiligung aus ganz Deutschland in den Lehr- und Trainingsräumen des 1. Brandenburger Kampfsportvereins statt.

Am Freitag, den 14.06.2019, um 18.00 Uhr, begannen die Auszubildenden den Kurs und wurden bis in den späten Abend hinein mit den Grundlagen des Gesundheitssportes, den Zielen und Kriterien und dem Aufbau von Gesundheitssportangeboten konfrontiert. Eine wichtige Information jagte die nächste und der neue Input musste erst einmal verarbeitet werden. Am späten Abend sollte man am Besten noch einmal seine Unterlagen durchsehen, denn auf dem Transfer zum Brandenburgischen Verbandstag, auf dem wir unseren zweiten Ausbildungstag verbrachten, „mussten“ alle Auszubildenden den Wiederholungsfragen des Ausbilders stand halten. Es ist aber erstaunlich zu sehen, wie viel man an einem Abend in ruhiger und angenehmer Gruppenatmosphäre so lernt, wiederholt oder auffrischt. Die Transferzeit verging schnell und mit guten Gesprächen zur Umsetzung und Durchführung von Gesundheitssportangeboten konnten wir Vico auch weiter ausfragen. Dankenswerter Weise ist er dabei sehr offen und lässt alle Interessierten an seinem großen Erfahrungsschatz teilhaben.

Als wir morgens am Veranstaltungsort ankamen, erhielten wir einen schönen Schulungsraum, der genügend Platz und Zeit bot für die weiteren theoretischen Grundlagen im Bezug auf Kommunikation, Ernährung und Energiebedarfe und motorische Grundeigenschaften. Der Lernstoff und die reichhaltigen neuen Informationen wuchs stetig an und alle auszubildenden Trainer und Trainerinnen blickten sich zuweilen fragend um. Wie sollte man sich all dies merken? Die ganzen Formeln und Fakten mussten wir erst einmal verstehen. Aber zum Glück besteht eine Trainerausbildung immer aus Theorie und Praxis und genau diese sollte am Samstag ebenfalls im Fokus stehen. Es wurden Balanceboards, Therabänder und Pezzibälle für die Haltungsübungen erprobt und nutzbar gemacht. Diagnoseinstrumente probierten wir aus und betrachteten alle Übungen unter dem Schwerpunkt der Nutzbarkeit für das Haltungs- und Bewegungstraining. Ein solcher Tag vergeht so schnell und am Abend wurde obligatorisch noch einmal zum Hefter mit den Mitschriften gegriffen, damit wir die vielen Informationen überhaupt verarbeiten konnten.

Der Teil Haltungs- und Bewegungssystem als Kernstück des Lehrgangsabschnittes füllte den gesamten Sonntag und führte die allgemeinen Informationen vom Freitag mit den ernährungsphysiologischen Grundlagen und motorischen Grundeigenschaften vom Samstag spezifisch zusammen. Die lockere und erfrischende Art von Vico als Referent sorgte auch in einer solchen anstrengenden Situation immer wieder für Auflockerung, Spaß und ein Höchstmaß an Interesse. Am Ende des ersten Wochenendes stand planmäßig die Vergabe der Hausaufgabe und die Verkündung des inhaltlichen Endes unseres ersten Lizenzteils für Haltung und Bewegung. Das es überhaupt möglich ist, eine solche Menge an Informationen in einer so kurzen Zeit zur Verfügung zu stellen, ist der guten Organisation von Vico Köhler zu verdanken.

Am 09. August 2019 startete der zweite Teil des neuen Ausbildungsmodus, denn nun stand die spezifische Ausbildung im Bereich Herz-Kreislauf an und setzte die Wissensteile vom ersten Wochenende zwingend voraus. Der Freitag stand unter dem Thema Risikofaktoren und Krankheitsbilder und die Männer in der Runde verstanden, dass sie alle zu den Gefährdeten zählten. Das Wiedersehen mit den Mitstreitern und Mitstreiterinnen war sehr angenehm und wurde durch drei neue Teilnehmer noch einmal spannender. Die drei „Neuen“ hatten bereits die Ausbildung für Bewegung und Haltung absolviert und ergänzten ihre Ausbildung nur noch um den Teil „Herz-Kreislauf“. Die nun noch größere Gruppe fand schnell zusammen und war gemeinsam bereit, für die abendlichen Stunden.

Die vom Referenten bereitgestellt, echte Thüringischer Rostbratwurst war für die meisten Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer ein Highlight, da sie den langen Lernabend mit einem guten Abendbrot vom Rostgrill auflockerte.

Am Samstag stand erneut die Teilung von Theorie und Praxis auf dem Plan und neben der Ersten Hilfe und dem Bestimmen des Blutdrucks und dem Pulsmessen wurde ein Ausdauertraining nach köhlerscher Art durchgeführt. Anspannung und Entspannung immer im Wechsel mit aktivem Pulsmessen und wiederkehrenden Erklärungen zum Einsatz in unterschiedlichen Gruppen. Es ist faszinierend und zugleich motivierend, dass Vico so einen reichen Wissensschatz besitzt und diesen bereitwillig und großzügig teilt. Wir sind dankbar für die Impulse und konnten selbst eigene Erfahrungen einbringen, reflektieren und wissenschaftlich auswerten.

Der durch den Brandenburgischen Karateverband beauftragte Thomas Schulze, der jeden unserer Ausbildungstage begleitete und ebenfalls einen reichlichen Erfahrungsschatz besitzt, berichtete von seinen Erlebnissen und stand uns vor der Prüfung auch zu Seite.

Der letzte Sonntag der Ausbildung begann und es hieß: „Prüfungsvorbereitungszeit“. Was das bedeutet, dass wusste zum Start am Morgen noch keiner, aber die Stunden vergingen und wir wiederholten jeden Themenkomplex und jede Formel mehrmals und beantworteten die vielen Fragen mit Prüfungsniveau nach bestem Wissen und Gewissen. Hatte es schon gereicht, was alle gemacht hatten oder musste noch viel nachgearbeitet werden? Diese Fragen standen allen Auszubildenden ins Gesicht geschrieben. Der Ausbilder war zufrieden und versprühte Zuversicht. O-Ton: „Ihr werdet es schaffen, wenn ihr fleißig lernt!“. Das war auch die Quintessenz aus dem letzten langen Sonntag, der 19.00 Uhr zu Ende war.

Der Prüfungstag war da und es war der 30. August 2019, um 18.00 Uhr, in Brandenburg an der Havel und alle Prüflinge waren pünktlich angekommen.

Der Start verlief reibungslos und alles war gut vorbereitet. Die schweißtreibenden und aufwühlenden Stunden der theoretischen Prüfung wurden zum Glück für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen als erfolgreich beurteilt und so konnte der Kurs gemeinschaftlich zur Abschlussfeier gehen.

Am abschließenden Samstag wurden alle Teilnehmer und nochmals hinzugekommene Teilnehmer in die Budomotionsprogramme „Haltung und Bewegung“ und „Herz-Kreislauf“ eingewiesen und mit dem Qualitätssiegeln PRO GESUNDHEIT ausgestattet. Weiterhin gab es Informationen zum Umgang mit Ärzten und Krankenkassen. Auch rechtliche und buchhalterische Tipps gab es vom Referenten mit auf den Weg.

Als Krönung bekam jeder Auszubildende seine Urkunden.

Die erste Ausbildung mit dieser Kombination erwies sich als Herausforderung und zugleich großer Erfolg und wird von den Auszubildenden zur Wiederholung empfohlen!

Hiermit senden alle Prüflinge ihren Dank an Ausbilder Vico Köhler, der eine hervorragende Leistung erbrachte und uns stets forderte und zur Höchstleistung begleitete.

Zugleich bedanken wir und beim Hausherren Bodo Pippel für die vielen Liter Kaffee und und bei Thomas Schulze für die gute Versorgung und die aktive Unterstützung.

Eine lehrreiche Zeit geht nun zu Ende und wir hoffen auf weitere Ausbildungen mit diesem Kombinationsangebot für alle anderen Interessenten.

 

Robert Dietz

Dresdner Karate Team

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.